texterblog-Gewinnspiel: Texten auf Magnetic

texteroffensive.jpg

Kennen Sie Mönchengladbach? Ich nicht. Oder eine Texteroffensive aus der Stadt der Borussen? Ich auch nicht.

Nichtsdestotrotz lassen sich mit diesen beiden Begriffen (und noch weiteren 253) illustre Wortspiele bilden.

„Texteroffensive aus Mönchengladbach sollte nicht egozentrisch und laut sein“ waren meine ersten Worte auf Magnetic, einem kleinen und feinen AJAX-Tool, das ich auf broken-notebook.com entdeckt habe. Das kleine Board funktioniert wie eine Magnettafel mit zahlreichen vorgegebenen Worten und Wortteilen. Texten neu definiert: Basteln Sie sich Ihren eigenen Text aus vorgegebenen Worten.

So. Und jetzt sind Sie dran. Ich will Ergebnisse sehen!

Ihr Job: Sinnvolle oder sinnentleerte Sätze auf unserer Magnetic-Website bilden und so wenig Wörter wie möglich übrig lassen.
Der Lohn: Ein kleiner Gewinn. Was, weiß ich noch nicht – aber auf meinem Schreibtisch lässt sich was finden.
Der Termin: 14 Tage haben Sie Zeit. Also bis zum 21. März 2007.

Legen Sie los und schicken Sie einen Screenshot mit Ihrem Werk an text@texterblog.de. Aus allen eingesendeten Texten wählen wir einen aus. Völlig (un)parteiisch, nach Lust, Laune und Tagesform. Und dieser eine soll gewinnen. Klar, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist und wir den Gewinner hier im Blog vorstellen. Ehre, wem Ehre gebührt.
Also: Worauf warten Sie noch?

Ein Gedanke zu „texterblog-Gewinnspiel: Texten auf Magnetic“

Kommentare sind geschlossen.