Schlagwort-Archiv: Blog

Hier geht's um die Wurst!

Lange hat es gedauert, heute ist es endlich so weit: Tim’s Wurstblog ist online. Mit allem, was eine echte Wurst einen echten Blog ausmacht: Knackig frische Geschichten rund um und aus dem Saitling, hauchdünn geschnittene Wurst-Wear, mild geräucherte Abbildungen, und immer noch ein Scheibchen Kurioses obendrauf. Garantiert nichts für Vegetarier — für alle anderen das absolute Angebot des Tages. Geschnitten und am Stück.

Tim’s Wurstblog

Tipps zum Umgang mit Bloggern

Da ich heute mal wieder gefragt wurde, wie man eigentlich mit Bloggern umgeht, wie man diese anspricht, was man auf keinen Fall tun sollte – und davon gibt es eine ganze Menge – , dachte ich mir, dass ich aus meiner Empfehlung einen kleinen Text für den texterblog machen könnte. Gesagt – getan.

  1. Beachtet die Blogger Relations der jeweiligen Blogs. (gibt’s bei uns nicht!)
  2. Behandelt die Blogger genauso respektvoll – oder respektlos :-) – wie Journalisten – auch wenn sie meist keine sind.
  3. Nehmt beim ersten Mal am besten per E-Mail Kontakt auf.
  4. Informiert Euch vor der Kontaktaufnahme aber über die Themen des Blogs.
  5. Nehmt nie Blogger ohne Zustimmung in den Presseverteiler auf.
  6. Versendet nur Pressemitteilungen passend zu Themenschwerpunkten.
  7. Vermeidet – und das gilt für ganz viel – jegliche Marketing- oder Werbesprache.
  8. Liefert stattdessen individuellen und spannenden Content.
  9. Bietet Insider- und Hintergrundberichte, Praxisbeispiele und Themendossiers, Exklusiv-Berichte und Interviews, Tipps und Tricks – natürlich passend zum Blog-Inhalt.
  10. Berichtet von euren ganz persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen.
  11. Denkt auch mal an Audio- und Videomaterial – aber bitte nur als Link.
  12. Bietet auch Produkte zum Tests an – solange es zum Blog passt und mit keiner Verpflichtung verbunden ist.
  13. Ladet auch Blogger zu Pressenkonferenzen, Messen oder Events ein, solange es zu ihrem Thema passt.
  14. Versendet keine Informationen mit Sperrfristen – das gibt’s in der Blogger-Welt (noch) nicht.
  15. Kommuniziert stets authentisch, ehrlich und mit offenem Visier.
  16. Macht klare Angaben über eure eigene Funktion, Aufgabe, euren Auftraggeber.
  17. Und schreibt selbst ein Blog zur Kontakt-Erleichterung …. wenn ihr die Zeit dazu habt.

Weitere Tipps (Blogger Relations) gibt es u.a. auch hier:

Ach ja: Diese Auflistung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aber wer Ergänzungen hat oder Kritik äußern will, immer her damit.

Fisch oder System? Fisch!

In letzter Zeit sind mir immer häufiger diese drei Buchstaben aufgefallen: AAL, direkt aneinander gepresst. Als ich diese Buchstabenkombination zum ersten Mal las, fragt mich als erstes mein ganz persönlicher Magen, ob ich diesen schlängelnden Fisch nun eigentlich mag oder nicht. Denn meistens schlängelt er sich zwar elegant durchs tiefe Wasser, macht aber auf dem Tisch einen eher fettigen Eindruck und schweren Magen. Außer er kommt im westlichen Frankreich in den Sümpfen des grünen Venedigs, des Venise Verte, auf den Tisch. Aber das ist eine andere Geschichte.

Kürzlich kapierte ich dann, dass es sich eher um ein System handeln müsste, die anderen für sich arbeiten zu lassen. Don Alphonso hat dies ganz wundervoll in seinem Beitrag über die bislang missratenen Web 2.0-Versuche der Readers Edition beschrieben. So lernte ich ganz allmählich umzudenken. Bis heute: Denn vorhin fragte ich mich, wer wohl unter den Blogs das Rennen gemacht hat: Der Fisch oder das System? Und ganz ehrlich gesagt bin ich doch beruhigt, dass sich das AAL-Blog ganz dem fettigen Fisch zum Namensgeber genommen hat, um kulinarische Welten und keine halbseidenen Systeme zu erkunden.

Zum Guten missbraucht

Ich weiß, Blogs werden für vieles missbraucht – für Werbung, als Vertriebskanal, für – misslungene – PR-Aktivitäten. Und wenn Texter mit Textern ein Blog betreiben, dann werden sie sogar als Geburtstagsplattform missbraucht benutzt. Denn lieber Andi, es wäre doch fast schon abwegig zu nennen, wenn ich dies frische, neue, unverbrauchte Etwas namens texterblog.de nicht einfach dafür nutzen würde, dir halbwegs pünktlich alles Gute zum Geburtstag zu wünschen. Feier gut, trink für mich mit – aber natürlich nur reines Mineralwasser!