Tipp 1 (oder ein 2. Vorwort): Das Internet feiert Goldene Hochzeit

Immer wieder ist die Behauptung zu hören, dass viele Probleme der Online-Kommunikation darauf zurückzuführen sind, dass sie auf einem noch jungen Kommunikationsmedium namens Internet basieren. Wer dies behauptet, hat wenig Ahnung. Denn das Internet und viele damit verbundenen Services sind alt.

Ein kleiner Rückblick: Der Internet-Vorgänger, das ARPANET, feiert dieses Jahr bereits seinen 50. Geburtstag. So geschah es im Jahre 1957, als in den USA die Advanced Research Project Agency – kurz ARPA – gegründet wurde, um ein Netz als dezentrales Kommunikationsmedium zwischen den Menschen zu entwickeln. Ergebnis: Im Jahre 1969 gingen die ersten Knotenrechner an vier amerikanischen Universitäten ans Netz.

Immerhin 16 Jahre alt ist Tim Berners-Lee berühmte Erfindung WWW, der damit auch die Kommerzialisierung des neuen Netzes ermöglichte. Und E-Mails? Noch älter: Es war Ray Tomlinson, der bereits 1971 die erste E-Mail versandte. Das heißt: Selbstverständlich hat die kommerzielle und private Ausbreitung des Internets innerhalb des letzten Jahrzehnts extrem angezogen. Aber die Grundidee dazu ist alt, sehr alt.