Willkommen in Määäh-dorns Restaurant

„Wer das Schaf den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen“ sagt eine alte Weisheit. Die Bahn scheint dafür in gewisser Weise prädestiniert zu sein – macht Blogkollege Dominik doch eher negative Erfahrungen mit dem (noch) bundeseigenen Verkehrsunternehmen.

Zeit also, als bekennender Bahnvielfahrer eine Lanze für die Bahn zu brechen. Denn bei den geschätzten 12.000 Bahnkilometer, die ich in den vergangenen sechs Monaten zurückgelegt habe, ließen mich die Herren Schell und Mehdorn nur ein einziges Mal mit der erwähnenswerten Verspätung von anderthalb Stunden im Regen in der DB-Lounge stehen. Und in Sachen Freundlichkeit und Serviceorientierung hat mich spätestens der letzte Besuch in der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart davon überzeugt, dass es um die Bahn beileibe nicht schlecht bestellt ist.

Aber das ist ein anderes Thema, das sich bei einem Glas Wein trefflich diskutieren ließe – natürlich im Zugrestaurant, in dem aus aktuellem Anlass ganz neue kulinarische Genüsse ihren Weg auf die Karte gefunden haben…

dbag-info.jpg

3 Gedanken zu „Willkommen in Määäh-dorns Restaurant“

  1. Ein Schafsmenü? Diese Bahn hat doch jetzt den völligen Schaden. Denn es hätte sich doch wohl angeboten, dieses wunderbare Schafsangebot mit einem Schafskäse ausklingen zu lassen. Aber darauf kommt die Bahn wohl nie. Wie unkulinarisch, pööööö

    Und sorry, mit der Pünktlichkeit und der Bahn: Hinfahrt Stuttgart – Frankfurt a.M., 30 MInuten Verspätung, Rückfahrt 45 Minuten Verspätung. Ach ja: Und bucht man Frankfurt Hauptbahnhof und bekommt auf dem Ticket Frankfurt Südbahnhof. Wer das verstehen soll …..

  2. @Andreas: Hey, noch ein Tipp: Sollte dein Zug mal zu spät kommen und du beispielsweise einen Sprinter-Aufpreis rückerstattet bekommst, verzichte sofort darauf! Denn diesen Gutschein einmal in langen Bahnhofsschlangen erhalten, darfst du diesen nur eben da auch bei deinem nächsten Ticket wieder einlösen. Online-Einlösung? Nöööö. Als Währung für Aufschläge im Zug? Nööööö. Also besser nehmen und gleich in den Müll werfen.

Kommentare sind geschlossen.