Na dann Prost!

Jeder kennt sie: die illustren Übersetzungen aus asiatischen Gebrauchsanleitungen, oder die mitunter interessant anmutenden Zutatenlisten auf so manchen Speisekarten — Kollege Fehlerteufel ist ein Unbarmherziger und schlägt immer, gerne und vor allem häufig zu.

So richtig toll wird’s aber erst, wenn sich die textende Zunft mal wieder „was ganz besonderes“ einfallen lässt und mit drittklassigen Kalauern (im Fachjargon auch „Klassiker“ genannt) zu glänzen versucht. Oder wenn sie einfach mal gar nichts denkt, weil sie denkt dass die Kollegen in der Grafik das schon alles machen und die wiederum denken, dass die Texter ja… — aber staunen Sie selbst.

Für dieses und viele weitere belustigende, beschämende und zum Kopfschütteln geeignete Glanzstücke (meist) deutscher Texterkunst gibt’s auf Facebook übrigens eine ganze Gruppe: „Hier kotzt das Texterherz“. Viel Vergnügen!

Ein Gedanke zu „Na dann Prost!“

  1. Musste der Gruppe gleich beitreten. Denn das sind ja wirkliche Juwelen deutscher Texter-Kunst. Für mich als (Viel-Onliner) ist auch Milka und die Texter immer noch eine Story wert. Denn „Kuhmunity“ als Button ist wirklich etwas zum Kopfschütteln und an der Sprache zweifeln.

Kommentare sind geschlossen.