Fußball + Sex = Werbung

startseite mit Fussball-Sex-Kombination

Ist das jetzt ein verunglücktes Targeting, was meine müden Augen heute morgen auf www.sport1.de entdecken durften? Also die unvermeidliche Paarung aus Fußball und Sex? Dann fehlt aber noch das Bier zum männlichen Dreiklang.

Ob jedoch 1&1 über diesen nicht ganz jugendfreien Skyscaper glücklich sein werden, darf schwer bezweifelt werden. Denn so wollten sie ihr DSL Sommer-Special für 19,99 Euro wohl nicht verstanden haben. Oder habe ich etwas verpasst?

2 Gedanken zu „Fußball + Sex = Werbung“

  1. Ich glaube auch, dass dieser Skyscraper für 1&1 nicht gerade für Begeisterung sorgt. Ich gehe stark davon aus, dass hier Predictive Behavioral Targeting zum Einsatz kam. Leider nicht wirklich erfolgreich und präzise.

  2. @Anna: Das sehe ich exakt genauso. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, diese Kampagnen exakt zu timen und dann auch zu beobachten, damit nicht so eine Verbindung entsteht.

Kommentare sind geschlossen.