Rom sagt nein zu Touristen-Menüs

Rom ist gegen TouristenmenüsDas ist doch ein wirklich überzeugendes Statement, das dieses kleine Restaurant im römischen Stadtteil Trastevere an seiner Tür abgibt: „Wir sind gegen Krieg und gegen Touristen-Menüs.“ Eine inhaltliche wie sprachlich interessante Mischung, wirklich.

Auch wenn – so ehrlich muss man sein – die Gefahr doch deutlich höher ist, in dieser Stadt Opfer eines touristischen Schnell-aber-schlechte-Qualität-Menüs als eines Krieges zu werden. Zumindest in Rom und zum Glück.

Daher sage ich: Danke für dieses ehrliche Statement. Überprüft habe ich es übrigens nicht. Vielleicht beim nächsten Mal. Aber natürlich nur wenn es wieder weder Krieg noch Tourist-Menüs gibt.

Kleines Lokal in Trastevere ist gegen den Krieg und Tourist-Menüs